Man hat in der Zahnmedizin nicht viele Werkstoffe zur Verfügung, die sich für Zahnnachbildungen gut eignen.

Wichtig ist es das der Zahnersatz im Mund, Schön ist und eine hohe Festigkeit aufweisen kann. Darüber hinaus müssen diese Werkstoffe ästhetisch und körperveträglich sein.

Mit dem Zirkonoxid steht Ihnen ein Werkstoff zur Verfügung, der sich schon bewährt hat.

Zirkonbrücke

Die Zirkonbrücke ist ein sehr ästhetischer Zahnersatz, insbesondere bei dem Zahnfleischrand. Die metallfreie Zirkonversorgung ist die günstigste Lösung zur Verbeugung der allergischen und elektrischen Reaktionen.

Da Zirkonoxid eine enorm hohe Festigkeit hat, kann diese nur mit einem großen Aufwand erstellt werden. Daher ist die Verwendung des Zahnersatzes kostspielig.

Die Herstellung einer Zirkonbrücke in der Zahnmedizin läuft folgendermaßen ab:

  1. Zunächst nehmen wir einen Abdruck Ihrer Zähne, genauso wie bei anderen Zahnersätzen. Mit diesem Abdruck erstellen wir aus einem Spezialgips ein Modell. Anhand dieses Modells, wird mit einem Scanner im Labor, der Abdruck digitalisiert. Die Datei wird gespeichert und in der Datei befindet sich der virtuelle Abdruck der Präparation. Auf diesem 3D Modell, wird die Backe modelliert.
  2. Diese Computermodellation wird dann an die Dental CNC Fräsmaschine weitergeleitet. Innerhalb einiger Minuten fräst diese CNC Maschine die Brücke aus Zirkon fertig.
  3. Nachdem das Gerüst ausgefräst ist, bekommt diese noch im Brennofen die letzte Härte. Danach wird die Brücke noch mit abgestimmter Keramik verblendet.

CEREC – Fräsen einer Zirkonoxid-Brücke – ein Video von Dentsply Sirona. Mehr erfahren: http://www.simply-faster-zirconia.de/

Folgende Punkte sind hauptsächlich bei einer Zirkonbrücke:

  • Bei der Ästhetik ist ausschlaggebend das sich die Brücke optimal in die Zahnreihe anpasst.
  • Die Zahnbrücke wird sehr natürlich und kommt den einigen Zähnen besonders nah.
  • Dazu trägt eine speziell entwickelte Verblendkeramik bei .Die Verträglichkeit belegt eine ca. 20-jährige Anwendung in der Zahnmedizin.
  • Es liegen dabei keine Allergien vor. Mit anderen Werkstoffen aus der Zahnmedizin liegen keinerlei Wechselwirkungen auf.
  • Kälte und Wärmeeinflüsse wirken isolierend durch die Keramikverblendung. Durch eine glatte Oberfläche der Zirkonkrone wird die Mundhygiene mit unterstützt.
  • Durch eine hohe Festigkeit und einer hohen Stabilität wird Ihnen eine hohe Haltbarkeit garantiert. Damit Sie auch in Jahren noch ein sicheres und schönes Lächeln haben.

Zirkonbrücke